Wilsdruffer Schmalspurnetz
Klingenberg-Colmnitz - Oberdittmannsdorf
750 mm
18,47 km
01.11.1923 - 27.05.1972
Besuch vom 25.April 2000.

Bahnhof Klingenberg-Colmnitz - km: 0,00
Blick über die ehemalige Schmalspurseite des an der Sachsenmagistrale Dresden - Chemnitz
gelegenen Bahnhofs. Einst begannen hier die Strecken nach Oberdittmannsdorf und Frauenstein.

Das Heizhaus der Schmalspurbahn, das aber im Herbst 2002 schon abgerissen war.

links: Blick entlang des Güterschuppens, der Prellbock des Ladegleises ist noch vorhanden,
vorbei am Empfangsgebäude zum Lokschuppen, der sich ganz hinten befand.
rechts: Im Lokschuppen, Blick von den Aufenthaltsräumen zur Einfahrt.

Die Holzverladerampe an der Bahnhofsausfahrt. Links hinten der Güterschuppen, dahinter
das Empfangsgebäude.

links: An der gemeinsamen Ausfahrt der Strecken nach Oberdittmannsdorf und Frauenstein
finden sich noch einige Signaldraht-Führungsrollen neben dem Bahndamm.
rechts: An der Straße nach Colmnitz, circa 100 Meter weiter, liegt ein Stückchen Gleis.
Noch einmal 100 Meter weiter trennten sich dann beide Linien. Während die Strecke nach
Frauenstein leicht nach links wegschwenkte, führte die nach Oberdittmannsdorf anfangs
geradeaus, südlich weiter. Die Trasse bis zur Haltestelle Colmnitz ist in Acker aufgegangen.
Zur Strecke nach Frauenstein siehe Klingenberg-Colmnitz - Frauenstein.

Haltestelle Colmnitz - km: 1,77
Rechts ein Regelspurwagenkasten, dahinter stehen der Freiabtritt sowie die Wartebude.
Hinten links der einst mit einem Stumpfgleis angeschlossene VdgB-Schuppen.

Die Wartebude und der Freiabtritt Blick Klingenberg-Colmnitz gleisseitig.

Durch Colmnitz führte der Damm, die Bahntrasse verläuft bis Falkenberg immer in
nordwestliche Richtung, auf einer Stützmauer, die hier durch eine Brücke über einen ins
Tal hinunter führenden Weg kurz unterbrochen wird.

Nach einem Kilometer durch Colmnitz wurde die Sachsenmagistrale unterquert.

Blick Klingenberg-Colmnitz mit dem gerade unterquerten Viadukt der Sachsenmagistrale
von der Einfahrt in die Station Niedercolmnitz.

Haltepunkt Niedercolmnitz - km: 3,23
Blick mit Gleisrest zur Wartebude des im Westen der Ortschaft gelegenen Haltepunkts.
Im Hintergrund erhebt sich schon der "Tharandter Wald".

Nochmal die Wartebude von Niedercolmnitz gleisseitig. Weiter rechts, etwas versteckt
hinter dem Strauch, der Freiabtritt.

Mit einer Schlängelkurve wurde Colmnitz verlassen und sich dem "Tharandter Wald" genähert.
weiter zu Teil 2
zurück zu stillgelegt
home