KGW - Kleinbahn
Greifswald - Wolgast

Kemnitz (Pom) - Lubmin Dorf
Lubmin Dorf - Lubmin Seebad
750 mm
~12,19 km
Kemnitz (Pom) - Lubmin Dorf 20.12.1898 - 1945 (Reparation)
Lubmin Dorf - Lubmin Seebad 26.06.1907 - 1945 (Reparation)
Besuche vom 16.& 17.April 2007.
Bahnhof Kemnitz (Pom) - km: 18,48 (ab Greifswald Reichsbahn)
Zum Bahnhof und zur Strecke von Greifswald siehe Greifswald - Kemnitz (Pom).

Blick Greifswald von der Lubminer Ausfahrt. Mit Kreuzen der im Vordergrund die Orte
Kemnitz und Rappenhagen verbindenen Landstraße verließ die Kleinbahn den einstigen
Kemnitzer Trennungsbahnhof. Der Kühlenhagener Abzweig führte entlang der hinten nach
links führenden Baumreihe. Siehe Kemnitz (Pom) - Kühlenhagen.

Blick Greifswald. Trasse hinter Kemnitz.

Blick Greifswald. Ein paar hundert Meter weiter, hinten ist die nach Kemnitz führende
Chaussee erkennbar, kreuzt zum zweiten Male die Lubminer AKW-Bahn von Greifswald
die ehemalige Trasse der Schmalspurbahn. Quer über den gut erkennbaren Einschnitt
nach hinten Richtung Bahnhof Kemnitz verläuft heute der Damm der Normalspurbahn.

Abzweig Stilow - km: 19,18
Blick Greifswald. Hinter der AKW-Bahn ging es für ein paar hundert Meter über ein Feld
und dann rechts am Wald vorbei. Hier im Vordergrund zweigte vom Streckengleis das
anfangs links durch den Forst verlaufende Anschlußgleis zum Gut Stilow ab.

Zum Anschluß Gut Stilow, Blick zurück. Anfangs durch leicht bewaldetes, später durch
Melioration und landwirtschaftliche Umgestaltungen verändertes Gebiet ging es in nach Osten.
Die AKW-Bahn kreuzt heute auch den ehemaligen Verlauf des Anschlußgleises.

Anschluß Gut Stilow - km: 1,57 (ab Abzweig)
Mit Blick Richtung Abzweig hatte die gut anderthalb Kilometer lange Anschlußbahn hier am unteren,
südlichen Ende des Dorfes ihr Ziel erreicht. Weiter zum Nachbarort Gustebin verlief eine Feldbahn.

Eine kleine Rampe findet sich noch immer an der einstigen Verladestelle des Gutes Stilow.
Zurück zur Strecke von Greifswald nach Wolgast.

Haltepunkt Neuendorf b Kemnitz (Pom) - km: 20,5
Den dreiviertel Kilometer langen KGW-Streckenverlauf vom Abzweig Stilow bis hier zum
Haltepunkt säumt die Kleingartenanlage "Am Ziesetal". Hinter der Station wurde die Straße
von Lubmin Richtung Kemnitz gekreuzt und anschließend in einem Rechtsbogen am einst
auch als Akademisch Neuendorf bezeichneten Ort vorbeigefahren.

Blick Greifswald. Am oberen Ende Neuendorfs näherte sich im Anschluß an die
langgezogene Rechtskurve die Bahn der aus dem Ort herausführenden Straße an.
weiter zu Teil 2
zurück zu stillgelegt
home