Ottensener Industriebahn
Hamburg Langenfelde - Hamburg Ottensen
1000 mm
27,7 km
31.08.1898 - 1956 per Dampflok - 1985 Rollbockverkehr mit LKW als Zugmaschine
Besuche vom 26.April & 02.Mai 2002.

Übergabe Ruhrstraße (vormals Kruppstraße)
Hier erreicht ein Regelspurgleis, kommend vom Langenfelder Abstellbahnhof, die nördliche
Einfahrt des ehemaligen Industriebahnhofs Ruhrstraße. In diesem wurden Regelspurgüterwagen
zur Zustellung und Abholung vom Kunden bis zuletzt der Ottensener Industriebahn übergeben.

An der südlichen Einfahrt können noch vereinzelt Gleisreste der Ottensener Industriebahn
aufgefunden werden. Links die Einfahrt in den ehemaligen Industriebahnhof Ruhrstraße,
rechts ein erster Anschluß. Im gesamten Gebiet um den Rondenbarg hier am nördlichen
Ende des Meterspurnetzes, konnte ich keinerlei weitere Überreste entdecken.
Springen wir zurück in das Jahr 1980.
Alle Fotos aus Betriebszeiten von 1980 wurden mir freundlicherweise von
Thomas Kohnen und Torsten Schneider zur Verfügung gestellt.

1980. Hinter dem heute geschlossenen Tor obigen Bildes existieren noch
die genutzten Rollbockanlagen im Übergabebahnhof Ruhrstraße, jedoch herrscht
an diesem Morgen noch Ruhe. Foto: Thomas Kohnen.

02.Oktober 1980. Für eine Fahrt zu einem Kunden erreicht die Kaelble-Zugmaschine,
im Schlepptau den zuzustellenden Regelspurwaggon noch auf den Normalspurgleisen, gleich
die Rollbockanlagen im unteren Teil des Industriebahnhofs Ruhrstraße. Foto: Thomas Kohnen.

02.Oktober 1980. Foto: Thomas Kohnen.

02.Oktober 1980. Die Rollbockanlage ist erreicht. Foto: Thomas Kohnen.

02.Oktober 1980. Gerade werden die Halterungen des Rollbocks zur Aufnahme
der Achse des Regelspurwaggons vorbereitet. Foto: Thomas Kohnen.

02.Oktober 1980. Dann wird der Waggon auf die Rollböcke gezogen. Foto: Thomas Kohnen.

02.Oktober 1980. Foto: Thomas Kohnen.

02.Oktober 1980. Kurz darauf kann die Fuhre zum Kunden losgehen. Foto: Thomas Kohnen.
weiter zu Teil 2
zurück zu stillgelegt
home