KGW - Kleinbahn
Greifswald - Wolgast

Lubmin Dorf - Wolgast Hafen
750 mm
19,47 km
Lubmin Dorf - Wolgast Schlachthof 20.12.2898 - 1945 (Reparation)
Wolgast Schlachthof - Wolgast Hafen 16.05.1899 - 1945 (Reparation)
Besuche vom 02.Oktober 2005 und 15.& 16.April 2007.
Bahnhof Lubmin Dorf - km: 29,94 (ab Greifswald Reichsbahn)
Zum Bahnhof Dorf, zur Strecke von Greifswald über Kemnitz (Pom) und zur
Stichstrecke nach Lubmin Seebad siehe Kemnitz (Pom) - Lubmin.

Noch im ehemals südlichen Teil des Bahnhofs Dorf, an der Wolgaster Ausfahrt, kreuzt die
Regelspurbahn von Greifswald zum ex-Atomkraftwerk Lubmin letztmalig die Anlagen der KGW.
Das Streckengleis nach Wolgast verlief rechts der Straße bis Wusterhusen Richtung Süden.

Vor Wusterhusen. Am Ortseingang bog die Bahn leicht rechts nach Westen weg um
anschließend in einer langen Linkskurve die gesamte Ortschaft zu umfahren.
Dieser Streckenabschnitt wurde Teil der Siedlung.

Nach der Umfahrung kreuzte südlich Wusterhusens die KGW hier von links die Straße
Richtung Wolgast und verlief dann rechterhand am Anhänger vorbei Richtung Haltepunkt.

Haltepunkt Wusterhusen - km: 32,10
Blick Lubmin. Bis vor gar nicht allzu langer Zeit stand hier noch die Lenz Wellblechbude.

Blick Lubmin. Der vor der Wusterhusener Station gekreuzten Straße nach Wolgast
wurde nun auf den kommenden fünf Kilometern, anfangs auf der linken Seite, gefolgt.

Die Grabenüberführung überquerte die KGW in Richtung Osten.

Der letzte Blick zurück zum Kirchturm von Wusterhusen.

Eine weitere Überführung folgte kurz vor Pritzwald.

Haltepunkt Pritzwald - km: 34,99
An der dem Ort abgewandten Straßenseite lag die Station Pritzwalds.

Blick Greifswald. Kurz hinter Pritzwald folgte ein weiterer Durchlaß über einen Graben.
weiter zu Teil 2
zurück zu stillgelegt
home