GJK - Greifswald
Jarmener Kleinbahn

Gützkow - Gützkower Fähre
750 mm
3,99 km
Gützkow - Stärkefabrik 15.09.1897 - 1945 (Reparation)
Stärkefabrik - Gützkower Fähre 15.09.1897 - 1926/27
Besuch vom 08.Januar 2007.

Bahnhof Gützkow - km: 0,00 (22,65 ab Greifswald Reichsbahn)
Der Bahnhof Gützkow aus Richtung Einfahrt von Gützkower Fähre gesehen. Rechts die
Bahnhofstraße. Zum Bahnhof Gützkow und zur Strecke nach Jarmen siehe Dargezin - Jarmen.

Ausfahrt Bahnhof Gützkow. Links stieg zur Straße hin der Abzweig zur Fähre an.
Rechts im Einschnitt entfernte sich das Gleis nach Jarmen.

Nach Süden ging es an Gützkow vorbei, damals freie Fläche, heute verbaut.
Zwei Rübenladestellen befanden sich auf dem ersten Kilometer.

Am ehemaligen Gut finden sich noch heute Abdrücke der Feldbahn.

Ein weiterer hier sehr hübsch vor einem Schuppen.

Blick Gützkow. Nachdem die GJK hinter Gützkow nun ein Feld passiert hat,
dort ist der Damm verschwunden, wurde die "Swinow" überquert.

Noch einmal der Blick zurück, ein kleiner Einschnitt wurde für die Schmalspurbahn angelegt.

Der Kleinbahndamm, links, tangiert noch einmal kurz die "Swinow", die später zu einem
Kanal verbreitert in die Peene mündet. Hinten ist die Stärkefabrik erkennbar.

Rechts der Straße von Gützkow wurde sich der Stärkefabrik genähert.
weiter zu Teil 2
zurück zu stillgelegt
home