Die Staatsbahn
Swakopmund - Windhuk
Abschnitt Jakalswater - km 108 - Sphinx

Nach der Ausfahrt aus Jakalswater mit einem letzten Blick zurück zum ehemaligen Bahnhof.
Links hinten die Gebirgskette am Swakop Rivier, zu welchem die Wasserbahn nach Riet strebte. 07.Dezember 2013.

Ab Jakalswater verlief die Trasse der einstigen Staatsbahn von Deutsch Südwest Afrika bis Karibib nun prinzipiell in eine nordöstliche Richtung.
Lange Geraden waren in diesem kommenden Teil der Bahnlinie vorherrschend.

Vor einer Strassenkreuzung der Staatsbahn bei km: 106,7 mit Blick zurück Richtung Jakalswater.

Hinter der von Wüstenquell kommenden und gekreuzten Pad der Blick durch die Wüste mit Bahndamm.

Nur wenig weiter, kurz vor der Station km 108, wurde noch ein kleines Rivier gestriffen.
Station km 108 - km: 108,00

Nur eine interessante Beschriftung klm 107, leider ohne dazugehörigem Bild, ist im alten DSWA Album vorhanden.
Die offizielle Bezeichnung des kommenden Stopps jedenfalls war km 108.

An der Einfahrt in die Station km 108 mit Blick zurück gen Jakalswater. Hier endet neben dem Streckgleis ein etwa 100 Meter langer ansteigender Damm.
Der diente warscheinlich dazu, ein waagerechtes Abstell- oder Ausweichgleis zu schaffen. Die 9 Kilometer zurückgelegte Strecke seit Jakalswater bis
hier stieg um 160 Meter.

Blick entlang des Rampengleises, das Streckengleis nun rechts neben diesen, zum Stationsgelände km 108.

Station km 108. Ein schwarzer Fleck aus Kohle und Schlacke? Dahinter die Rampe, links dieser das Streckengleis Richtung Jakalswater.

Umrandung des Stationsgeländes mittels Steinreihen.

Ausfahrt Richtung Karibib.

Der Damm hinter der Station km 108 wieder weiter Richtung Nordost.

Ein einstiger Durchlass bei km: 108,2.

Sprung 7 Kilometer weiter Richtung Farm Sphinxblick. Kilometerstein km: 115,0 und Streckenabschnitt an diesem trüben Morgen des 22.November 2016.

Einer leichten Linkskurve bei km: 115,7 folgten zwei kleine Einschnitte.

Im ersteren der Einschnitte Blick Karibib.

Es folgte eine Senke mit einer kleinen Brücke.

Die Brücke bei km: 115,9.

Das südliche Widerlager mit Blickrichtung Jakalswater.

Kilometerstein klm: 116,0 der Staatsbahn.

Der zweite der kleinen Einschnitte folgte nur kurz darauf bei km: 116,2. Blick zurück.

Am Ausgang des kleinen Cuttings verlief die Eisenbahn noch anderthalb Kilometer weiter nordwärts und schwenkte dann wieder leicht rechts
Richtung Nordost. Dort ist dann auch schon die Felsformation Sphinx erkennbar.

Blick Jakalswater bei km: 120,5 auf Farm Sphinxblick am 07.Dezember 2013.

Wohl einen der markantesten Blicke entlang der Staatsbahn Swakopmund-Windhuk auf diesem Abschnitt, gerade jetzt zur Regenzeit, bietet die
Felsformation Sphinx, nach der auch der folgende Bahnhof benannt wurde. Informationen zur Farm Sphinxblick findet man unter http://sphinxblick.com/.

Es folgen zwei kleinere Durchlässe.



Und wieder Überbleibsel vergangener Zeiten am Streckenrand.

Vor der Einfahrt in den Bahnhof Sphinx. Ein kleiner Austritt neben dem ehemaligen Gleis. Für ein Signal?
In Höhe der Fahrzeuge befand sich dann die Station.
weiter zum Bahnhof Sphinx
zurück zum Bahnhof Jakalswater
Staatsbahn Übersicht
home